Todtnauer Narrenzunft 1860 e.V.




Termine

05.01.2023

18.00 Uhr- Plakettenausgabe im Narrenkeller

06.01.2023

11.00 Uhr- Fastnacht einschlagen der Blätzlenarren

21.01.2023

Guggeinferno der Los Chrachos

28.01.2023

18.00 Uhr- Jubiläum 55 Jahre Zinken Brandenberg

03.02.2023

Narrenbaumstellen Geschwend

04.02.2023

20.11 Uhr- Kappenabend des CNC (Gemeindesaal Schlechtnau)



Dichelbohrer us Schlechtnau

Volles Rohr an der Fasnet, gibt der Dichelbohrer. Und lassen Sie sich nicht von seinem fragenden Gesichtsausdruck beirren. Der Dichelbohrer weiß genau, wann was wo los ist. 

 

Beschreibung

Eine rote Kapuze mit breitem Kragen umrahmt die dunkle Holzmaske des Dichelbohrers mit seiner bohrerähnlichen silbernen Nase. Eine hölzerne Rinne bildet sein Mund und seine Augen sind zusammengezogen, um sie vor Holzspänen und Staub zu schützen. Dünne Holzröhren zieren den Saum seines roten Kragens und machen, wenn der Dichelbohrer lauft, eine besondere Art von närrischer „Musik“. Sein Häshemd ist blau, seine Bundhose grau und die dicken roten Wollsocken, dürfen auch nicht fehlen. Ein brauner Ledergürtel sowie ein nachgeformter Bohrer in der Hand komplettieren sein Aussehen.

 

Häs-Inspiration

Diese Fastnachtsfigur geht auf ein sehr altes Handwerk zurück; der Herstellung von Holzröhren. Der Deichelbohrer oder Röhrmeister, höhlte gerade und gleichmäßig gewachsene Baumstämme mit Hilfe eines langen Bohrers aus, welche dann als hölzerne Wasserleitungen, Röhren und Rinnen dienten. Vorgestellt wurde die Häsfigur 1980, ein Jahr nach der Gründung der Fastnachtsgesellschaft Schlechtnau. 

 

Wissenswertes

Schon mal etwas Zeit im Sommer am Lagerfeuer der Dichelbohrer verbracht? Egal wie das Wetter ist und was sonst noch ansteht, an dem Wochenende schaut jeder am Lagerfeuer vorbei. Ein muss in jedem Narrenkalender. 

 

Webseite

http://www.dichelbohrer.de


Admin Login


by Datacreate Asal